Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

S.Sauer

Mehr Fachkräfte für Kinder und Jugendliche

Zur Ablehnung des Antrags „Fachkräftemangel in Kindertagesförderung und Kinder- und Jugendhilfe entgegenwirken“ erklärt die kinder-, jugend- und familienpolitische Sprecherin der Fraktion, Jacqueline Bernhardt:

     „Die Fraktionen von SPD und CDU ignorieren weiterhin den Personalmangel in den Kitas und Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe. Seit Jahren wird angekündigt, in diesem Bereich endlich aktiv zu werden – passiert ist faktisch nichts.

     Die Ausbildungsplatzplanung basiert noch immer auf Zahlen aus dem Jahre 2012. Zwischenzeitlich gab es jedoch zahlreiche Änderungen, die einen erhöhten Personalbedarf zur Folge haben. Erst im zurückliegenden Jahr wurde eine neue Bevölkerungsprognose vorgelegt, und mit der elternbeitragsfreien Kita ging eine stärkere Inanspruchnahme der Krippen, Kitas und Horte einher.
     Zum wiederholten Mal haben wir mit unserem Antrag gefordert, die Ausbildungsplatzplanung der Realität anzupassen. Auch die Arbeit der Fachkräfte in der Kinder- und Jugendhilfe ist wegen veränderter und zunehmender Probleme in den vergangenen Jahren deutlich schwieriger und personalintensiver geworden. Die Landesregierung kann vor diesen Entwicklungen nicht länger die Augen verschließen. Hier muss endlich gehandelt werden.“