Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content
Jacqueline Bernhardt und Ute Sauer (Leiterin der integr. DRK-Kita 'Sternberger Kinnings') beim Rundgang durch die Einrichtung

Jacqueline Bernhardt #vorOrt in Sternberg

... ein toll gestalteter Außenbereich lädt zum Spielen ein
Gesprächsrunde im Jugendclub ...
... im Gespräch mit der Leiterin des Jugendclubs, Gudrun Suckow
Aus dem Landtag auf's Land — #vorOrt in Sternberg
Aus dem Landtag auf's Land — #vorOrt in Sternberg: Gespräche bei Kaffee und Kuchen

„Die im Juni neu bezogene integrative DRK-Kita ‚Sternberger Kinnings’ ist ein wahres Schmuckstück. Beim Bau und bei der Ausstattung konnten viele Anregungen und Hinweise der Mitarbeitenden berücksichtigt werden“, erklärte die Landtagsabgeordnete, Jacqueline Bernhardt [DIE LINKE.] am Freitag nach Ihrem Besuch und sie ergänzte: „Mindestens genauso beeindruckend waren die Schilderungen der Kita-Leiterin, Ute Sauer; — unabhängig davon welche Besonderheiten das jeweilige Kind mitbringt wird hier ein tolles Menschenbild, wird Mitbestimmung in der offenen Arbeit und das Miteinander von klein auf gelebt.


     Es kann allerdings kaum überraschen, dass auch hier Verbesserungen beim Personalschlüssel, bei der Fachkraft-Kind-Relation ganz oben auf der Forderungsliste gegenüber den politisch Verantwortlichen stehen. Diese Forderung kann jeder unterstützen, indem er die laufende Onlinepetition ‚Kita-Gipfel statt Autogipfel: Für einen bundesweiten Personalschlüssel jetzt’ unterzeichnet. Vom erforderlichen Quorum in Höhe von 50000 Unterzeichnungen wurde inzwischen etwa die Hälfte erreicht.


    Auch in Sternberg sammelten wir zudem weiter Unterschriften für die Volksinitiative ‚Bildungsaufstand’. 13.000 von erforderlichen 15.000 Unterschriften konnten wir landesweit bereits sammeln.“


     Die kinder- und jugendpolitische Sprecherin der Landtagsfraktion nutzte am Nachmittag die Gelegenheit im ‚Dialog und Action’-Jugendclub mit Jugendlichen über deren Corona-Erfahrungen zu sprechen. Zwei Punkte wurde besonders deutlich: Am meisten fehlte Kindern- und Jugendlichen der regelmäßige und ausgelassene Kontakt zu den Freundinnen und Freunden. Außerdem ist es wichtig, dass Verhaltensregeln nachvollziehbar erklärt werden. Wenn Sport im Unterricht und im Verein möglich ist, aber Musik ausfallen muss, wird das nicht verstanden; — dann fehlt nicht nur bei Heranwachsenden die notwendige Akzeptanz.


     In einer Gesprächsrunde mit Mitgliedern von ‚Sternberg und Mehr e.V.’ und beim öffentlichen Forum in der Karl-Marx-Straße kamen eine ganze Reihe von aktuellen Themen zur Sprache. „Mehrfach wurde die Sparkassen-Fusion angesprochen und die Sorge vor einer Ausdünnung des Filialnetzes zum Ausdruck gebracht. — Ein Thema, das weiterhin Aufmerksamkeit erfordert“, so Jacqueline Bernhardt abschließend.
 


 

 

Nächster Termin

  1. Ludwigslust-Parchim "Bildungsaufstand" Aus dem Wahlkreis
    09:22 - 12:34 Uhr

    DIE LINKE auf Tour im Kreis Ludwigslust-Parchim

    In der kommenden Woche werden wir im Rahmen der Vor-Ort-Tour unserer Landtagsfraktion durch den Landkreis Ludwigslust-Parchim touren. mehr

    In meinen Kalender eintragen