Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Höchste Zeit für mehr Fachkräfte in der Kindertagesförderung

Zur Antwort auf die Kleine Anfrage „Fachkräfteoffensive in der Kindertagesförderung“ (Drs.: 7/5549) erklärt die kinder- und jugendpolitische Sprecherin der Linksfraktion, Jacqueline Bernhardt:

„Offenbar hat es der Corona-Krise bedurft, dass das Sozialministerium endlich erkannt hat, dass es in der Kindertagesförderung zusätzlichen Personalbedarf gibt. Nach neun Monaten Pandemie kommt die Erkenntnis, dass eine Fachkräfte-Offensive erforderlich ist, reichlich spät. Es ist fraglich, ob entsprechende Maßnahmen die Lage noch entspannen können.

Corona hat die verfehlte Personalpolitik in der Kindertagesförderung der zurückliegenden Jahre deutlich aufgezeigt. Wie bereits bei der Ausbildung zur ‚Staatlich anerkannten Erzieher/in für 0- bis 10-jährige‘ (ENZ) drängt sich auch hier der Eindruck von Stückwerk auf. Anstatt immer nur auf vermeintlich akute Engpässe zu reagieren, ist eine solide Ausbildungsplatzplanung sowie ein verbesserter Personal- und Betreuungsschlüssel erforderlich.“