Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Bessere Qualität in der Kindertagesförderung

Zum gemeinsamen Appellpapier der Akteure zur Umsetzung des Landesrahmenvertrags Kindertagesförderung in MV erklärt die kinder- und jugendpolitische Sprecherin der Linksfraktion, Jacqueline Bernhardt:

„Die Forderungen vom Landkreistag MV, dem Städte- und Gemeindetag MV, der Liga MV und dem VPK Landesverband MV teilen wir ausdrücklich. Die elternbeitragsfreie Kita war ein wichtiger Schritt, mit dem aber die Qualität der Kindertagesförderung zurückgelassen wurde.

Insbesondere die personelle Ausstattung in den Einrichtungen und die Arbeitsbedingungen für die Erzieherinnen und Erzieher sind nicht angemessen. Die Landesregierung täuscht jetzt Einsatz vor. Nach Jahren des Hinhaltens hat sie es am 17. Juni dieses Jahres endlich geschafft eine Fachkräftebedarfsanalyse für die Kindertagesförderung vorzulegen – zu spät um schnell Verbesserungen herbeizuführen, aber genau rechtzeitig, um mit pompösen

Wahlkampfversprechungen aufwarten zu können. Wir glauben da nicht wirklich dran. Zur Unterrichtung über die Fachkräfteanalyse hat meine Fraktion deshalb die Durchführung einer Sondersitzung des Sozialausschusses beantragt.

Die im Februar 2017 ‚zeitnah‘ angekündigte Fachkräfteanalyse kam nach über vier Jahren. Bis zu einer Verbesserung der Situation in der Kindertagesförderung darf es nicht genauso lange dauern. Die Verfasser des Appellpapiers und auch wir fordern eine schnelle Lösung der akuten Probleme.“