Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Grit Evelyn Krebs

Kostenfreie Ganztagshortbetreuung in den Ferien ist Augenwischerei

Angesichts der Ankündigung der Landesregierung, in den Sommerferien die 10-stündige Ganztagsbetreuung pro Tag im Hort kostenfrei zu stellen:

Dass die Landesregierung den Hort in den Ferienzeiten bis zu 10 Stunden-Betreuung pro Tag kostenfrei stellen will, ist ein gutes und wichtiges Zeichen für die Eltern.

Bereits in der Novellierung zur KiföG-Novelle 2019 hat meine Fraktion dies gefordert und gesetzlich verankern wollen. Dies scheiterte an SPD und CDU.

Allerdings wird dieses Vorhaben der Landesregierung angesichts der personell angespannten Situation in den Horten vor Ort nicht umsetzbar sein. Geplant haben die Träger nur mit einer 6-stündigen Betreuung am Tag. Erst vor zwei Wochen wurde die Absicht der Landesregierung bekannt, dass es die Möglichkeit gibt den Hort in den Ferien kostenfrei auch für 10 Stunden am Tag zu nutzen – sofern die Kapazitäten in den Einrichtungen dies zulassen.

Aufgrund des ohnehin im Hort angespannten Personalschlüssels, des allgemeinen Fachkräftemangels und des zusätzlichen Corona-bedingten Personalausfalls wird das Ansinnen der Landesregierung ins Leere laufen.

 


 

 

Nächster Termin

Keine Nachrichten verfügbar.